Unser Angebot im Kurmittelhaus –
Die wichtigsten Informationen auf einen Blick


Individuelle Beratung für Ihren Kuraufenthalt oder Wellness- und Gesundheitsurlaub

Gerne beraten wir Sie zu den Möglichkeiten für Ihren Gesundheitsaufenthalt in Bad Freienwalde. Die wichtigsten Informationen haben wir hier und auf den folgenden Seiten für Sie zusammengestellt.

Im Kurmittelhaus finden Sie Angebote für ambulante Dienstleistungen.

Darüber hinaus ist die Fachklinik Ansprechpartner für Ihren stationären Aufenthalt.


Privat bezahlter Gesundheitsurlaub

Im Kurmittelhaus Bad Freienwalde können Sie selbst Behandlungen auswählen sowie eine Unterkunft nach Ihren Vorstellungen buchen. Eine günstige Alternative bieten unsere Pauschalangebote und Wellness-Angebote, die auf spezielle Bedarfe an Erholung und Regeneration zugeschnitten sind.

Beratung & Organisation
Frau Anke Denzer-Paulus
Tel.: 03344 300692
E-Mail: info@kurmittelhaus-freienwalde.de


Ambulante Vorsorgeleistung (Offene Badekur)

Im Kurmittelhaus erhalten Sie ambulante Vorsorgeleistungen. Bei Genehmigung einer sogenannten offenen Badekur (Kurarztschein) wählen Sie einen geeigneten Kurort und bestimmen den Termin sowie die Art der Unterkunft selbst. Ihre Krankenkasse übernimmt die vollen Kosten der Untersuchungen durch die ortsansässigen Badeärztinnen sowie 90 % der Behandlungskosten und gewährt ggf. einen Zuschuss für Unterkunft, Verpflegung und Kurtaxe bis zu 13 €/ Tag.
Ihr Eigenanteil beträgt lediglich einmalig die Rezeptgebühr in Höhe von 10 € und 10 % für die Verabreichung von Kurmitteln sofern keine Befreiung von der Zuzahlung vorliegt (Stand Dezember 2014). Gern sind wir Ihnen bei der Planung und Organisation Ihres Gesundheitsaufenthaltes in Bad Freienwalde behilflich.

Beratung & Organisation
Frau Anke Denzer-Paulus
Tel.: 03344 300692
E-Mail: info@kurmittelhaus-freienwalde.de


Gesundheitsaufenthalt mit einer Heilmittelverordnung (Rezept)

Bei Vorlage einer Heilmittelverordnung von Ihrem Haus- bzw. Facharzt können Sie Behandlungen im Kurmittelhaus in Anspruch nehmen. Wichtig ist jedoch, dass die Heilmittelverordnung nicht älter als 10 Tage ist. Die Zuzahlung beträgt derzeit 10 € je Verordnung und 10 % für die verordneten Therapien. 90 % der Kosten übernimmt die Krankenkasse.

Beratung & Terminvergabe (direkt über das Kurmittelhaus)
Frau Anke Denzer-Paulus
Tel.: 03344 300692


Ihr Kuraufenthalt als stationäre Behandlungsmaßnahme in der Fachklinik und Moorbad Bad Freienwalde

Die Fachklinik und Moorbad Bad Freienwalde ist eine beihilfefähige sogenannte gemischte Krankenanstalt. Kostenträger der stationären Behandlungsmaßnahmen sind die Rentenversicherungsträger und die gesetzlichen Krankenkassen. Die Zuweisung der Patienten erfolgt auf Veranlassung der Sozialleistungsträger, auch direkt aus dem Akutkrankenhaus nach vorangegangener Operation. Hierbei handelt es sich um eine Anschlussheilbehandlung oder Anschlussrehabilitation. Die Klinik ist auch von den Berufsgenossenschaften zugelassen.

Beratung & Organisation
Frau Ines Rebatschek
Tel.: 03344 410634
E-Mail: i.rebatschek@rehafrw.de


Weitere Partner im Kurmittelhaus


Fußpflege mit Karin Gäbler jeden Montag, Donnerstag und Freitag (ganztägig).
Information und Terminvereinbarung unter 03337 463064 bzw. 0175 9975392.

„Kosmetik zur Kurfürstenquelle“ Individuelle Kosmetik- und Körperbehandlungen mit Dr. Spiller Biocosmetic. Ganztägig jeden Dienstag und jeden 2. Samstag im Monat mit Angela Schultz (Mobil: 0162-9112187, www.angela-schultz.de ) und jeden Mittwoch und Donnerstag mit Inge Rothe (Mobil: 0160 99180787). Terminvereinbarung im Kurmittelhaus oder direkt mit Frau Schultz bzw. Frau Rothe.

Weitere Infos finden Sie in unserem Flyer.


Und außerdem

Führungen im Kurmittelhaus nach vorheriger Absprache möglich