Behandlungen

Cellulite-Behandlung (25 Min.)* 25,- €


Nicht-invasive Methoden

Lymphdrainage
Endermologie
Kavitation
Kryolipolyse

Lymphdrainage

Die manuelle Lymphdrainage ist eine spezielle Massagetechnik, bei der Wassereinlagerungen mittels sich wiederholender Streichbewegungen in Richtung Lymphknoten geschoben werden und auf diese Weise abtransportiert werden können. Frauen mit verstärkten Wassereinlagerungen, die das Bild der Cellulite verschlimmern können, profitieren von einem leichten Glättungseffekt. Auf die Fettzellen nimmt diese Methode jedoch keinen Einfluss und in der Regel lagert sich nach der Behandlung Wasser schnell erneut im Gewebe an, sodass die Behandlung regelmäßig wiederholt werden muss.



Endermologie

Diese Form der Cellulite-Behandlung bezeichnet eine Tiefenmassage mit Hilfe einer speziellen Apparatur, bei der durch Ansaugen und Vibrationen die Durchblutung und der Lymphfluss angeregt werden sollen. Das kann, wie bei der Lymphdrainage, leichte Verbesserungen im Erscheinungsbild der Cellulite zur Folge haben, die allerdings nur temporär sind.



Kavitation

Kavitation bezeichnet die Ultraschallbehandlung von Problemzonen. Sie kann mittels niedrig oder hochfrequenten Ultraschallwellen erfolgen. In beiden Fällen werden Fettzellen zerstört und über das Lymphsystem abtransportiert. Die Behandlung eignet sich zur gezielten Zerstörung von Fettzellen und verhilft zu einer strafferen Hautoberfläche.



Kryolipolyse

Eine Kryolipolyse macht sich die Kälteempfindlichkeit der Fettzellen zunutze. Eine starke Abkühlung schädigt die Zellen und führt zu einer Entzündungsreaktion, die schließlich den Abtransport der Fettzellen aus dem Gewebe einleitet. Nach zwei bis drei Behandlungen innerhalb eines Monats können mit dieser Methode leichte bis mittlere Celluitedellen gestrafft werden.



Welche Behandlung für Sie die Richtige ist besprechen Sie in einem persönlichen Gespräch mit Ihrem Therapeuten.



*Terminvereinbarung auf Anfrage

» zurück zur Übersicht